. .

Kupferstich nach Hendrik Hondius I (Stecher; nach Elias Verhulst), „Blumenstillleben in antikisierender Vase” Den Haag um 1600

Fehlstellenergänzung eines Kupferstiches

Herzkammer. Die Grafische Sammlung des MAKK

Die vom 26.10.2013 bis 16.02.2014 stattfindende Ausstellung des Museums für Angewandte Kunst in Köln gibt erstmals einen Einblick in die Geschichte und die Bestände der Grafischen Sammlung des Hauses.

Ein Blatt dieser Sammlung ist der Kupferstich „Blumenstillleben in antikisierender Vase” von Hendrik Hondius I um 1600.

Da der Stich jedoch zwei unschöne Fehlstellen jeweils links und rechts unten aufweist, sollten diese durch Teilfaksimile geschlossen werden. Glücklicherweise befindet sich ein weiteres Exemplar dieses Blattes in der Sammlung des MAK in Wien welches an jenen Stellen noch intakt ist. Die Blätter wurden hochauflösend digitalisiert, so dass es möglich war den digitalen Bestand des Wiener Blattes an den Stich aus Köln geometrisch und farblich anzupassen. Die so erzeugten Daten wurden auf ein alterungsbeständiges 100g/qm schweres Papier mit wasserbasierten Pigmenttinten bedruckt und anschließend durch den Papierrestaurator Dirk Ferlmann, Köln an das Original ergänzt.

Weitere Informationen zur Ausstellung Herzkammer.
finden Sie unter: undefinedwww.museenkoeln.de